ich möchte mich nur mal kurz bei meinem hirn bedanken.

während ich das hier schreibe, fühle ich mich ein bisschen alt. vielleicht sogar ein bisschen sehr alt, denn ich kenne den MSN messenger und ICQ noch. für die, die noch nie etwas davon gehört haben: das waren quasi die ultimativen kommunikationsmittel der späten 90er jahre. um mit jemandem zu kommunizieren, musste man sich zuerst eine e-mail … Mehr ich möchte mich nur mal kurz bei meinem hirn bedanken.

sommernachtsträume.

ich möchte die sonne auf meiner haut spüren, den warmen wind in meinen haaren. ich will morgens früh aufstehen, nachts draussen auf einer wiese liegen, gras rauchen. ich möchte vor freude weinen und grundlos lachen, auf festivals tanzen und in zelten schlafen, gar nicht schlafen. ich möchte am see sitzen, die füsse ins wasser halten … Mehr sommernachtsträume.

strandgeflüster.

wir beide. nur wir zwei. mit dem wind in den haaren, dem sand unter den füssen,  dem rauschen des meeres in den ohren. hand in hand am strand entlang – bis ans ende der welt.  (foto von mir – kamala beach 2016.)