inzest im deutschen fernsehen.

dass sich in sogenannten daily soaps die geschehnisse immer mal wiederholen, wissen nicht nur eingefleischte fans. alle paar jahre stirbt jemand, alle paar monate trennt sich ein paar und ab und zu kommt sogar ein neuer charakter hinzu, wirbelt die vermeintlich heile serienwelt ein bisschen auf und bringt frischen wind mit sich.

um das interesse der zuschauer und die spannung aufrecht zu erhalten, lassen sich die autoren so einiges einfallen und wühlen nicht selten in der tabuthemen-kiste. von kindesmissbrauch über abtreibungen bis hin zu vergewaltigungen ist alles mit dabei. der aktuellste aufreger in der sonst so beschaulichen serienwelt: inzest! und das bei gute zeiten, schlechte zeiten, dem nimmermüden dauerbrenner unter den daily soaps.

den ganzen artikel findet ihr hier: 

https://www.vice.com/de/read/der-gzsz-inzestskandal-und-die-luege-von-der-verbotenen-liebe-467

namasté.

 

Advertisements

5 Gedanken zu “inzest im deutschen fernsehen.

  1. Ich finde es etwas schade, dass du die Aussagen der Interviewten mit wenig kritischem Blick einfach übernommen hast.

    Die Aussage zu möglichen Erbschädigungen bei Kindern von Inzestpaaren, ist wissenschaftlich dann doch etwas umstritten und nicht so einfach schwarz-weiß darstellbar.
    Folg man der Aussage, wäre die Schlussfolgerung, das Menschen, die eine erhöhte Wahrscheinlichkeit der Vererbung von Gendefekten haben, das Zeugen von Kindern zu verbieten. Allein diese Vorstellung wiedersprich jeglichem gesunden Menschenverstand und würde mindestens gegen die Menschenrechte und UN-Behindertenrechtskonvention verstoßen.

    1. naja, ich würde nicht behaupten, dass ich die aussagen der interviewten mit wenig kritischem blick einfach so übernommen habe. ich habe mich intensiv mit dem thema auseinander gesetzt und auch aus medizinischer sicht ist es so, dass es bei kindern von inzestpaaren tatsächlich zu erbschädigungen kommen kann. natürlich ist nicht jedes kind davon betroffen, ausnahmen gibt es ja immer. aber wie bereits im artikel erwähnt: inzest ist nicht etwas, das die natur für uns vorgesehen hat. ich finde nicht, dass man jemandem irgendwas verbieten kann, jeder soll machen was er will, aber wenn dritte (bei inzestpaaren dann die kinder) die leidtragenden sind, dann muss man sich schon überlegen, was moralisch richtig und was falsch ist.
      ausserdem kenne ich kinder, deren eltern verwandt sind und auch hier kann ich nur wieder bestätigen, was ich im artikel bereits geschrieben habe.

    2. Wer Rechte wahrnehmen will, hat auch Pflichten. Mit Moral hat das nichts zu tun. Gesetze und Regeln sollen dienen, Unglück vorzubeugen und wenn möglich, zu verhindern. Was ein Mensch mit sich selber macht, mag seine eigene Angelegenheit sein, so lange er für die Konsequenzen seines Tuns selber einsteht. Inzest aber ist ein Übergriff gegen Naturgesetze. Der Natur ist es egal, wie wir leben, sie braucht uns nicht, aber wir sind auf sie angewiesen. So lange man selbst nicht betroffen ist, kann dies alles einem sicherlich egal sein. Aber Inzest zu treiben ohne Rücksicht auf nachfolgende Generationen, ist sicherlich kein Menschenrecht!! Ich glaube, da verwechseln Sie aber gehörig etwas.

  2. Das ist ja wenigstens noch fiktiv und soll vielleicht auch dazu dienen, Themen zu entabuisieren bzw. sie gesprächsfähig zu machen. Viel schlimmer finde ich die geistige Schlichtheit im sogenannten Reality-TV ala Dschungelcamp & Co.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s