der tapetenwechsel und die schneefee.

ich bin gestern zum dreimillionsten mal umgezogen.
diesmal, zum glück, nur vom dritten stock ins erdgeschoss, so dass mir mühsames packen und transportieren mehr oder weniger erspart blieb.
obwohl ich nur knapp ein halbes jahr in der alten wohnung verbracht habe, bin ich äusserst erstaunt darüber, was sich in den paar monaten so alles angesammelt hat.

der vorteil an umzügen ist definitiv das ausmisten. endlich hat man mal einen grund, alles was man nicht mehr braucht gnadenlos wegzuschmeissen. klamotten werden aussortiert, alter papierkram entsorgt und somit platz für neues geschaffen.

vielfach stösst man auch auf wahrhaftige schätze. dinge, die man längst vergessen hat. alte liebesbriefe, videoaufnahmen aus der schulzeit, tagebücher, zeichnungen und notizen.

ich habe ein „gedicht“ gefunden, das ich 2003, also in der 4. klasse etwa, geschrieben habe. ich möchte diesen (peinlichen) literarischen erguss nun mit euch teilen.

die schneefee

eines tages gab es keinen schnee.
„wo bleibt denn nur der schnee?“, fragte sich das klee.
„keine ahnung, schick ihm doch eine mahnung, dann hast du wieder ahnung.“, antwortete mee, das war die schwester von dem klee.
doch klee wartete noch auf den schnee. 
auf einmal kam eine fee.
„wer bist du?“, fragte klee die fee.
„ich? ich bin die schneefee“, sagte die dumme fee zu klee.
„wenn du die schneefee bist, wieso bringst du uns keinen schnee?“, fragte das klee die dumme fee. 
„ganz einfach: 1. der schnee gehört einer fee und nicht einem dummen klee und 2. ist erst august!“
oops, wie dachte dies das klee blos?
mee und klee waren sprachlos.
das klee wurde aufgefressen von einem sessel.
das war das ende von einem klee, das wartete auf den schnee.
mee kaufte sich ein cabriolet und fuhr damit zu klee. 

ende.

6.1 Die Schneefee

(sorry für die überaus schlechte bildqualität.)

Advertisements

9 Gedanken zu “der tapetenwechsel und die schneefee.

  1. Ich bin sprachlos!!!!
    Das hast Du in der vierten Klasse geschrieben?????
    Das ist genial. Super super toll. Warum kann ich hier nur einen Stern vergeben! *protestier* 5 Sterne :-)
    Ich wüsste zu gerne, was Dein Klassenlehrer bzw. Lehrerin dazu gesagt hat. Mir wäre die Kinnlade runter gegangen und Du hättest von mir einen Schokoladenkuchen bekommen…und einen Kakao dazu :-)
    Ein dankbarer eidabinich (für diese schöne Geschichte)

  2. Ich wohne erst seit fast 2 Jahre in meiner jetzigen Wohnung und seit 1 Jahr ist die erst sozusagen „fertig“ und „perfekt“. Aber nächstes Jahr werde ich wohl viel ausmisten müssen… es ist quasi wie ein Umzug, in dem ich aber nicht aus der Wohnung ausziehen werde, sondern eher eine 2. Wohnung hinein ziehen lassen werde. ^^ Das kann lustig werden. XD Mal gucken, ob ich dann tatsächlich einen Container brauche. XD

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s