wenn akne dein sozialleben ruiniert.

pickel in der pubertät hatte wahrscheinlich jeder, bei menschen mit spätakne verschwinden die hautunreinheiten allerdings nicht—und können betroffene in tiefe depressionen stürzen. „bei mir hat alles angefangen, als ich 15 jahre alt war“, erzählt celine. „es gab eine zeit, in der ich es strikt vermieden habe, dass meine freunde rechts von mir gehen, da die … Mehr wenn akne dein sozialleben ruiniert.

frauen erzählen von ihrem ersten orgasmus.

wenn man was zum ersten mal erlebt, hat das immer etwas magisches an sich. man erinnert sich zum beispiel sein leben lang an den ersten rausch (oder zumindest den zeitpunkt, das alter oder die umstände, die dazu geführt haben), die erste richtige beziehung und den ersten sex, wobei sich bei letzterem definitiv darüber streiten lässt, … Mehr frauen erzählen von ihrem ersten orgasmus.

menstruationsgeschichten aus der hölle. 

seine tage zu kriegen ist nichts, worum man beneidet werden kann. für viele bedeutet die periode nämlich nicht nur größere mengen blut, sondern auch starke stimmungsschwankungen und/oder kaum erträgliche schmerzen. neben der tatsache, dass man sich allgemein nicht sonderlich wohl in seinem körper fühlt, kann einen das massaker, dass der eigene körper einmal im monat … Mehr menstruationsgeschichten aus der hölle. 

don’t drink, don’t smoke, don’t f*ck.

der generation Y wird gern unterstellt, sich hemmungslos dem hedonistischen rausch hinzugeben. und klar, wahrscheinlich war es selten so einfach, schnell und anonym an drogen zu kommen wie in der heutigen zeit. man muss sich nicht mal mehr die mühe machen, einen straßendealer zu finden und somit das risiko eingehen, wegen ein paar gramm marihuana von der … Mehr don’t drink, don’t smoke, don’t f*ck.

und immer im mai.

und immer im mai muss ich ganz oft an dich denken.  nicht, dass ich das sonst nicht tun würde – im gegenteil –  aber in diesem monat bist du besonders präsent in meinem kopf.  und immer im mai frage ich mich,  wie es dir wohl gehen würde, wenn du hier wärst,  was aus dir geworden wäre, was für … Mehr und immer im mai.

und plötzlich stand ein fahrrad in meiner wohnung.

ich erinnere mich an ein spiel, das in der grundschule oft gespielt wurde: wir nahmen alle ein leeres blatt zur hand und schrieben zu einem bestimmten thema 2-3 sätze. danach falteten wir das blatt so, dass nur noch der letzte satz zu sehen war und reichten es an unseren sitznachbarn weiter. dieser konnte anhand dieses letzten … Mehr und plötzlich stand ein fahrrad in meiner wohnung.

a tribute.

du bist da, wenn alle anderen schon längst weg sind. du gehst nie, denn du wartest. du urteilst nicht, stellst keine dummen fragen und rollst nicht mit den augen. du schweigst, hörst zu. du weisst alles und doch nichts. du bist mein zufluchtsort, meine kleine oase. du bist meine eigene kleine welt. du, mein bett. … Mehr a tribute.

der alltag als porno-klischee.

allen bekennenden porno-konsumenten, die sich mehr oder weniger regelmässig in die unendlichen weiten des internetporno-universums begeben, wird bestimmt schon folgendes aufgefallen sein: für viele männer scheint es nichts sexuell erregenderes zu geben, als sich von einer sexy krankenschwester mit üppigem vorbau und kurzem minirock verarzten, oder sich von einer willigen sekretärin jeden wunsch von den … Mehr der alltag als porno-klischee.